11 – Kaum ne Seele im Görli?

23 05 2012

Wie kann das denn sein?

Aber zuvor natürlich über die Oberbaumbrücke. Ja, genau da lang, wo alle tollen Hollywood- und Bollywoodfilme Berlin einfangen. Über diese ach so tolle Brücke, auf der abends Musiker spielen, später die Leute nicht von, sondern auf die Brücke pissen, und noch später anstehen, um ins Watergate zu kommen. So schön die Aussicht die Spree runter oder rauf auch sein mag, immer unter den Bögen entlang, wirkt angenehmer.
Und dann die Schlange der Wartenden. Es war ca. halb bis kurz vor Drei, also wahrlich spät und dennoch hatten die Leute nichts dagegen, an zu stehen … und sich unmittelbar als Grund für die Fotos zu profilieren.

Doch dann der Görli. Des nachts kann dort ebenso wenig los sein, wie im Video zu sehen ist, doch die Nacht ist längst nicht so schön, wie der Morgen. Nur die beiden Zeiten kamen in Frage, denn der Park beherbergt auch Gestalten, die absolut nicht fotografiert werden wollen. Und die werden nicht sagen: „Was hast Du da fotografiert?“, die werden sich die Kamera schnappen oder sie gleich vor meinem Gesicht zerkloppen. Sie werden sich auch am hellichten Tag nicht zurück halten und einfach zulangen. Von wem ich da rede? Naja, den bekannten Helfern, wenn Gras gekauft werden will, die einen ansprechen, nur weil man dort lang geht, die Mal mehr und Mal weniger verkaufen, ganz nach Tageszeit, Andrang im Park und Wetter.

Denn für gewöhnlich ist an einem warmen Tag der Görli wahnsinnig los. Da nehmen sich der Mauerpark und der Görlitzer Park nichts, wenn auch der Görli weit besser ist, denn längst nicht so touristisch überlaufen und dazu noch am Puls der Hanf- und Haschischvertriebler.

Und an dieser Stelle muss ich auf die Unsinnigkeit der Illegalität von Gras und Haschisch hinweisen. Es wird so viel Gras im Park verkauft! So viele Verbraucher können sich doch nicht irren. Sie alle sitzen doch keiner Dummheit auf. Dennoch wagen sie/wir dort den Einkauf und werden plötzlich von der Polizei festgesetzt. Zack, Funzel ins Gesicht und ab aufs Revier: „Kennen sie den und den?“. Ach ja, nix sagen. Einfach nix sagen. Für die pupsige Menge, die gekauft wurde, eröffnet die Bullerei kein Verfahren … und auch das ist schon der reine Hohn.

Naja, darum jedenfalls war der Görli leer, weil niemand ein Problem bekommen sollte.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: